Fotoalbum: frostiger Morgengrauen

Als ich gestern früh, vor der Arbeit mit Polly spazieren war, konnte ich diesen wundervollen Anblick von unserer schiefen St. Johanniskirche genießen. In den vergangen Tagen, schien der Mond wahnsinnig hell, was mich fasziniert hat. Mein Blick blieb jeden Abend wieder bei ihm hängen. 

Kurz nachdem die Stressphase Mitte November begann, konnte ich die ersten Eisplättchen auf der Havel entdecken. Allmählich kündigt sich der Winter an. 

Advertisements

Ein Gedanke zu “Fotoalbum: frostiger Morgengrauen

  1. Pingback: Wenn es zu schön ist, um wahr zu sein … | Julietta´s Tagebuch

Schreib dein Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s