Immer weiter rein in die Misere 

Heute ist Donnerstag und das heißt nichts Gutes für mich. Gestern war Mittwoch und das hieß auch nichts Gutes für mich, weil Dienstag noch beschissener. Montag habe ich die Bioklausur geschrieben und Dienstag stand direkt der Mathetest an. Thema was Gerade und Ebenen, rechnen mit Vektoren und so ein ganzen Scheiß. Ich hatte keine Zeit mir irgendwas für Mathe anzugucken und ich sehe auch kaum durch. Ständig vergesse ich die Rechenwege und weiß nicht was ich wo anwenden muss. Mit meiner kaputten Konzentration geht in Mathe gar nichts mehr. Gestern haben wir den Test zurück gekriegt und ich hab eine 5- geschrieben. Superduper! Während des Test saß ich mit Kopfweh übern Tafelwerk und habe verzweifelt nach irgendetwas gesucht, was mir weiter hilft. Zumindest haben wir den Test nochmal durchgerechnet und ich denke das hat was gebracht. Immerhin schreiben wir nächste Woche schon die Klausur, glücklicherweise die letzte für dieses Halbjahr und Kalenderjahr. 

Gestern musste ich außerdem noch mein Geschichtsvortrag über die Gleichstellung im Dritten Reich und das schriftliche Referat über die Außenpolitik der Weimarer Republik abgegeben. Das war ein Haufen Arbeit. Die Note fürs Vortragen kriege ich nächste Stunde erst, zumindest habe ich ein gutes Gefühl was den Vortrag angeht. Aber was den heutigen Schultag angeht, würde ich am liebsten einfach im Boden versinken. Letzten Donnerstag habe ich mich bis Sonntag krankschreiben lassen, weil ich sonst kaputt gegangen werden. Ich konnte nicht arbeiten gehe, die Zeit bräuchte ich für die Schule. Dafür muss ich heute die Physikklausur nachschreiben, wofür ich heute Nacht gepaukt habe. Das kotzt mich maßlos an. Um 14 Uhr muss ich schon in der Schule sein, dann schreibe ich die Klausur und anschließend habe ich noch sechs unfuckingfassbare Stunden und drei davon sind auch noch Physik. Die Englischhausaufgaben muss ich auch noch machen, fuck ey. Oh man, da fällt mir ein, dass ich noch nicht mal weiter vom Physikfiasko erzählt habe… Mein Kopf ist wie ein Sieb: fast alles sickert durch, außer die klumpigen Kotzbrocken. 

Wann hat das endlich ein Ende? Ich meine, ich bin am Ende und, dass ich heute durchgemacht habe, werde ich im Laufe des Tages noch zu spüren kriegen. Frau Hegersdorf hat gesagt ich soll Abstriche machen wo es nur geht und Frau Hannemann hat gestern dasselbe gesagt. Die beiden haben auch gesagt, dass ich das Abi nicht abbrechen soll, was ich eigentlich auch nicht will, aber die aktuelle Situation sieht nun mal beschissen aus. Keine Ahnung ob ich es überhaupt schaffe zu bestehen. Eigentlich scheitert es nur am Mathe-Leistungskurs, in den anderen Fächern sind die Noten ok. 

Wenn ich mit Polly spazieren gehe, dann sehe ich sie voller Lebenslust und Energie über die Wiese rennen, wie sie Stöcker findet oder in den Büschen und den Mäusen unterm Efeu nachjagt. Damit zaubert Sie mir jedes Mal wieder ein Lächeln ins Gesicht und für kurze Zeit ist alles vergessen, alles was auf meinen Schultern lastet und alles was mir noch aufgelastet wird in nächster Zeit. Alles stresst mich und dabei will ich einfach nur mal wieder durchatmen ohne Druck etwas nicht auf die Reihe zu kriegen. Als ich gestern kurz mit Frau Hannemann gequatscht habe, da wäre ich am liebsten in ihre Arme gefallen oder besser noch, in die von Frau Hegersdorf, um mal für einen Moment Pause zu machen.

Momentan kann ich nur klagen und jammern, mir selbst auf den Keks gehen und mir die letzten Nerven rauben lassen. Ich fühl mich wie ein Zombie, eine Untote, die sich mühsam durch die Gegend schleppt. Ich hab kein Bock mehr, weder auf den Stress, noch auf mein Geheule. Wäre ich doch nur ein Igel, dann würde ich jetzt eingerollt den Winterschlaf genießen.

Advertisements

Schreib dein Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s