Jenseits der Ruhe und Gelassenheit.

Streit. Jeden Tag Streit. Probleme auf Schritt und Tritt auf dem Beziehungspfad. Ich weiß, eigentlich wollte ich schon vor Tagen weiter vom Physikfiasko erzählen, aber dafür fehlen mir die Nerven und warum? Weil Sid Sie mir raubt. Ständig werde ich kritisiert und beschuldigt. So viele Klagen von nur einer Person, geben mir das Gefühl ein Tyrann zu sein. Dann wird mir auch noch an den Kopf geschmissen, dass ich herzlos bin. Lennox hat die katastrophale Eskalation vor zwei Tagen mitgekriegt. Tja, was soll ich machen? Ich bin nicht die Wohlfahrt, was Geduld angeht.

Heute war ich in der Schule, aber nur weil musste. Die letzten zwei Tage habe ich geschwänzt, weil ich viel zu abgefuckt war. Das kann man kein Außenstehenden zumuten. Wenn mein ADHS erstmal los legt, dann verfällt es in Raserei und wird blutdrünstig. Alles und jedes verwandelt sich in eine Zielscheibe und dann werden die fiesesten Dinge ausgepackt, die sonst in der dunklen Ecke meines Beobachtungsprotokollarchiv. Dann werden die hässlichsten Persönlichkeitszüge ausgepackt und so richtig drauf rumgetrampelt. Oh ja, dann kriecht das Monster hervor und die süße kleine Letti wird zur Bestie. Doktor Botwin und Misses Hyde. Wenn ich vollends ausraste und irgendwann mal daran denke Luft zu holen, pulsiert mein Kopf, mein Herz rast und ich fühle mich wie die Sonne, als würde ich so viel Wärme ausstrahlen, um mein Umfeld zu erwärmen. Wahrscheinlich mutiere ich eines Tages, wenn die Welt mich wieder mal so richtig übel ankotzt, zum feuerspeienden Drache. Der ADHS-Endgegner. Ich seh jetzt schon die Trümmer, in denen ich völlig entkräftet aufwache und sehe, was für ein Chaos ich hinterlassen habe. Ja, das ist meine große Angst, ich im absoluten Eskalationszustand!

Nun gut. Da ich heute am totalen Punkt der Verzweifelung stand und nicht mehr weiter wusste, bin ich über meinen Schatten gesprungen. Ich weiß immer noch nicht besser, aber bestärkt. Mir ist momentan nicht klar, ob ich überhaupt eine Beziehung führen möchte und ob diese Sid beinhaltet. Abgesehen von ihm kommt niemand in Frage, aber das ist nebensächlich. Also habe ich vorerst Abstand eingerichtet. Ich, als auch er brauchen Zeit, um selbst zur Ruhe zu kommen. Zudem brauche ich meine Ruhe. Ich bin völlig entnervt und bepisst vor schlechter Laune, dass ich kein Kopf für die Schule habe und so kann es nicht weiter gehen. Zwei Tage habe ich blau gemacht, weil ich Licht klar gekommen bin mit der haben Fickscheiße und hätte ich heute nicht den bekackten Physikvortrag halten und die Deutschklausur schreiben müssen, hätte ich heute auch noch geschwänzt, um zornig auf der Couch zu chillen. Ich erinnerte mich an die Worte von Frau Hegersdorf, dass ich Konsequent bleiben muss. Dann ging es mir komisch, ich wurde plötzlich so weich und schwach. Ich konnte nur schwer schlucken und atmen, außerdem verkrampfte mein Magen leicht. Ja, Frau Hegersdorf, das ging mir durch den Kopf, als ich dachte, dass sich so der Tod anfühlt, wenn es einfach so plötzlich eintritt. Schlimmer geht immer, aber nicht heute, nicht mit mir, also nahm ich Anlauf, um über dem ersten Schatten zu springen: es klingelte zwei Mal und sie nahm ab. Was? Viel zu plötzlich, ich war nicht darauf vorbereitet, dass sie wirklich ran geht, schließlich war Mittagspause. Nach ihrer Ansage sagte sie „Hallo“ und ich erstickte fast, bekam keine Luft. Sie wiederholte das Hallo und ich raffte, dass ich jetzt sprechen muss, sonst legt sie auf. Zögerlich begann ich zu reden und sie schien sehr erfreut von mir zu hören, aber so ist sie einfach. Ich sollte mir darauf nichts einbilden. Sie war in der Visite und rief mich später zurück. In der Zwischenzeit wartete ich und obwohl die Zeit verging, stand sie für mich still, meine Welt drehte sich nicht weiter, ich wartete einfach nur. Das Gespräch war ein Erfolg und ich denke, sie hat sich wirklich gefreut von mir zu hören, auch wenn ich wie erbärmliche Tränenvase klang. Was mich davon überzeugt ist ihre Aussage darüber, das letzte Treffen einfach zu verleugnen und nochmal Gespräch, getarnt als Beratung zu einer eventuellen Aufnahme, ausmachen können. Schlagartig drehte meine Welt sich wieder. Das war ein voller Erfolg.

Während dem Gespräch mit Frau Hehersdorf, erwähnte ich die Problematik mit Frau Hannemann. Dabei fiel mir auf, dass ich mich ziemlich verschlossen habe und sich dadurch ganz schön viel Wut aufgestaut hat. Nach dem Gespräch wurde mir bewusst, dass ich auch über den zweiten Schatten springen sollte, also rannte ich direkt drauf los. Heute war die perfekte Gelegenheit, denn in den letzten drei Stunden schrieben wir die Deutschklausur und Frau Hannemann hat danach auch Schluss. Ich ließ mir also ’ne Menge Zeit für meine verschissene Interpretation und blieb bis zum Schluss. In letzter Zeit war ich öfter frech in ihrem Unterricht und oll, … hab halt manchmal blöde Spitzen geschmissen. Dafür hab ich mich entschuldigt, hab ihr die Duden zum Lehrerzimmer getragen, dass sie nicht zwei Mal laufen muss und sie ist mir kein Stück böse. Nein, sie lächelte mich mit ihrem wahren Lächeln an und sagte nur, dass ich bewusst war, dass ich nur eine Phase hatte und hat es mir nicht übel genommen, dass ich abweisend war. Wow, sie ist einfach nur wow. Und nicht nur das: zwanzig Minuten lang hat sie sich meine Sorgen angehört und nachgefragt und dann hat sie mir noch gut zu gesprochen. Außerdem hat sie dasselbe gesagt, wie Frau Hegersdorf, dass ich konsequent bleiben soll. Ich stecke in einer wichtigen Phase meiner beruflichen Weiterentwicklung und ein Punkt mehr oder weniger, kann schon eine längere Wartezeit für einen Studienplatz bedeuten. Ja da ist Druck und da ist kein Platz jeden Tag als Tyrann bezeichnet zu werden.

Advertisements

Ein Gedanke zu “Jenseits der Ruhe und Gelassenheit.

  1. Also mir geht es so, dass ich mit der Zeit immer mehr Trigger mit mir nahestehenden Personen verknuepfe.

    Ab einem gewissen Punkt kippt das dann dermassen, dass ich ihre Naehe nicht mehr ertrage.
    Ihre Anwesenheit allein reicht dann aus und ich durchleide nur noch Flashbacks.

    Das bedeutet dann immer eine ganze Weile Funkstille.
    Geht nicht anders.

    Gefällt 1 Person

Schreib dein Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s