Sechs Stunden ohne Smartphone

Heut‘ habe ich mein iPhone vergessen. Während ich in der Schule war, lag es auf dem Stuhl auf dem meine Arbeitsklamotten hängen. Als ich in der ersten Stunde meine Unterrichtsmaterialien auspacke, fiel es mir auf. Erst hat es mich abgefuckt, aber im Nachhinein war es weniger wild. Mich hat es nicht gestört, kein Handy dabei zu haben, aber dennoch war ich an einigen Stellen etwas aufgeschmissen. 

Die erste Englischstunde und die zwei darauffolgenden Deutschstunden waren echt lahm. Damit meine ich langweilig, unproduktiv und zum Kotzen! In Englisch erwarte ich schon gar nichts mehr, was Stresssituationen vermindert. Aber selbst mit dieser Leck-Arsch-/Mir-doch-egal-Einstellung rege ich mich noch auf. Gerade heute erst hat der Borke das nächste Ding gerissen: die Autorin Nora Eugen oder wie auch immer, kommt zu uns an die Schule für eine Lesung und der Herr Oberfaul hat uns einfach für diese Lesung eingeteilt, obwohl diese Veranstaltung nicht mal für die Abendschule gedacht war. Zum Einen hat er das nicht mit uns abgesprochen, sondern einfach beschlossen, dabei wusste er es schon Monate im Voraus, wie Frau Hannemann heute erwähnte, die -wohl bemerkt – Theatergänge oder Sonstiges mit uns bespricht. Desweiteren steuert dieses Event nichts zum Schulstoff bei, es hat nicht mal kulturellen Wert. Ihr ganzes Sexgeflüster ist vielleicht unterhaltsam, aber nicht für mich, also hab ich auch kein Bock mit sowas meine Zeit zu verschwenden. Zudem werden 3 € verlangt und es findet in der Turnhalle statt. Also bitte …, wenn es nicht möglich ist sich davon freizustellen, dann werde ich plötzlich unerträgliche Kopfschmerzen kriegen! Ich sehe es echt nicht ein für etwas Geld zu bezahlen, was ich weder hören noch sehen will, was nicht zum Unterricht bei trägt und wo ich auch noch auf unbequeme Sportbänke sitzen soll. Der Borke ist stinkend faul! Keine gescheite Unterrichtsvorbereitung, keine vernünftige Unterrichtssturuktur, alles nur larifari, … Die List ist lang! Was für ein Versager!

Deutsch war auch nicht besser. Erstmal habe ich eine fette Fünf kassiert und dann herrschte einfach nur Langeweile. Die Zeit verging nicht und meine Laune war beschissen! Im Englischunterricht war schon nichts los, dann noch diese miesen Neuigkeiten und mir standen noch drei Physiksstunden bevor. Die haben den Tag letztendlich noch gerettet. Ich hab sogar was gerafft! 

Diese ganze Langeweile wäre nicht so ätzend gewesen, wenn ich mein iPhone dabei gehabt hätte. In Sachen Datum, Uhrzeit und Duden war ich aufgeschmissen. In Deitsch war mir nicht klar was ein Bezirkskommandeur ist und Frau Hannemann zuckte auch nur mit den Schulter. Sowas wie ein Bürgermeister vermutete sie, was, wie Lennox später bei Wikipedia nachschlug, nicht stimmte. Das ist ein militärischer Posten. Naja, wie auch immer. Der Tag ist gelaufen und ich bin froh, dass ich morgen frei hab. Sid hat am Samstag Geburtstag und ich wollte noch eine Geschenk besorgen.

Advertisements

Schreib dein Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s