Der Zockeralltag

Es sind Ferien und das Theater hat auch Sommerpause. Das heißt für mich, dass ich mich ganz meinen Games widmen kann. Wenn ich morgens aufstehe, mache ich mich fertig, starte Pokémon GO und gehe mit Polly spazieren. Unterwegs sammle ich ein paar Pokèstops ein, fange ein paar Taubsis oder so und spiele mit Polly Ball auf der Wiese. Sie sprintet hinterher wie ein Flitzebogen. 

Wenn Sid dann auf Arbeit ist, schmeiße ich die ps3 an und zocke Uncharted: Drakes Schicksal. Teil zwei und drei habe ich mir auch schon besorgt. Außerdem habe ich mir auch einen Nintendo 3DS von meinen Schwestern geliehen und mir Pokémon schwarz geholt. Damit habe ich noch nicht angefangen, aber ich freue mich schon drauf. Der Besitzer vom An- und Verkauf sagte, dass die Pokémon Spiele in letzter Zeit sehr gefragt sind und die Preise für die gebrauchten Spielen sind auch gestiegen. Krass. 

Wenn mein Mann denn von der Arbeit kommt, spielen wir The Last Of Us. Ein echt gruseliges und geniales Game. Es macht echt Spaß und ist spannend. Die Story ist ganz schön dramatisch, aber sie spornt auch an weiterzuspielen. Dieses Spiel hat ein besseres Drehbuch, als so mancher Hollywoodschrott. Vielleicht kommt dazu noch ein Film raus. 

Advertisements

Ein Gedanke zu “Der Zockeralltag

Schreib dein Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s