Abgang mit Scherben und Blaulicht

Meine Beziehung hat jetzt ihr Ende gefunden. Eine belanglose Diskussion wurde zu Schlagabtausch und dann brannte bei meinem Ex die Sicherung durch. Er fing an zu schreien und beleidigend zu werden. Ich wurde immer mehr eingeschüchtert und die Katastrophe nahm ihren Lauf. Geendet hat es damit, dass ich aufgelöst mit Polly zu Sören rüber lief und die Polizei rief, weil ich ihn aus meiner Wohnung haben wollte, aber zu verängstigt war die Situation selbst zu bewältigen, nachdem der mehrere Male auf mich losgegangen ist und die Badtür zerstört hat. Die Scheibe ist zersprungen und das Schloss ist demoliert.

Heute hatten wir noch ein kurzes Abschlussgespräch und er bereut sein verhalten. Es verlief friedlich und ich denke, dass Sid das wichtig war, um weiter machen zu können. Mir hat es nichts gegeben, aber ein paar Dinge wurden geklärt. Wir sind so verblieben, dass wir zukünftig vernünftig miteinander umgehen, wenn wir aufeinander treffen. Schließlich wohnen wir in derselben Gegend und arbeiten auch beide hier.

Mein Geist erholt rasant. Mir geht es gut seit der Trennung, aber ich habe wohl ein kleinen Schaden von seinen Angriffen davon getragen. Ich habe einige blaue Flecken davon getragen und einen Schock. Noch nie in meinem Leben hatte ich so eine Angst und habe so zittern müssen. Rückblickend habe ich mich viel zu lange unterdrücken lassen und versucht mich so zu verbiegen, dass die Beziehung gerettet werden kann, doch die Bemühung haben mich innerlich in die Enge getrieben. Wäre beim ihm nicht die Sicherung durchgebrannt, wäre meine bald dran gewesen. Erst jetzt merke ich wie schlecht es mir in letzter Zeit ging und ich habe es nicht gesehen, weil die Rettung der Beziehung alles war woran ich denken konnte.
In den letzten Tagen habe ich erst realisiert, dass das nicht mehr der Mann ist in den ich mich verliebt habe und daher fällt er mit sehr leicht das Kapitel zu beenden. Ich schaue noch etwas wehmütig zurück auf die Zeiten, als ich die wahre Liebe erleben durfte, durch Sid. Leider haben seine obskuren Persönlichkeitszüge vieles verdunkelt und die Liebe zu ihm sitzt in der finstersten Ecke. Sie ist noch da, aber wird dort ruhen und sein Platz in meiner Gesichte einnehmen. Alles was jetzt zählt ist, dass es mir besser geht und mein Seelenfrieden wieder hergestellt wird. Es ist, als würde mir eine Last und 10 Tonnen von den Schulten genommen und jetzt fällt mir das Laufen viel leichter. Alles wirkt plötzlich unkompliziert und ich spüre wieder was ich an mir selbst habe, was mich aus macht. Sid rieb mir immer wieder unter die Nase, dass ich die Beziehung kaputt mache, solange ich mich nicht wieder selbst lieben kann. Da hat er schon recht, aber es viel mit schwer mich selbst zu lieben, wenn ich jeden Tag mit Kritik von Vorn‘ bis Hinten bombardiert wurde. Wenn ich mal was loswerden wollte, konnte ich das noch so sensibel machen, doch fast jedes Mal fühlte er sich angegriffen und es kam zum Streit. Für mich wurde die Lage immer beengender, dass ich mich fast schon eingesperrt gefühlt habe. Eingesperrt im Elend, angekommen in einer Sackgasse.

Advertisements

9 Gedanken zu “Abgang mit Scherben und Blaulicht

  1. Es freut mich sehr das es dir seit der Trennung besser geht! Die Hämatome gehen wieder weg und ich hoffe dein Schock vergeht auch mit der Zeit…ich drücke dir dafür die Daumen. Es tut mir wirklich Leid zu hören das eure Trennung so „rasant“ (entschuldige mir fehlen grad bessere Worte) verlief und ich hoffe du kannst das gut verarbeiten…mit sowas ist leider nicht zu Spaßen. Ich schick dir viel Kraft und positive, helle Energie…fühle dich gedrückt. ❤

    Gefällt 2 Personen

Schreib dein Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s