Der erste Schritt ins Leben

Ich liege nicht mehr im Bett. Heute bin ich aufgestanden, nachdem ich mein letztes Gras weggeraucht habe. Ich muss unbedingt eine Pause machen und meine Persönlichkeit wieder finden. So toll Gras auch ist, aber alles hat seine Schattenseiten. Momentan sind Ferien und dieses Wochenende muss ich auch nicht arbeiten. 

Ich denke, dass jetzt alles in mein Kopf geht, was alles passiert ist und wie es jetzt ist. Mir wurde bewusst, dass Sid nicht mehr der Märchenprinz ist, als der er mal angeritten kam. Jetzt ist er eher ein Macho in BMW. Die Liebe fühlt sich nicht mehr so wundervoll an, wie sie mal war. In den letzten Tagen hat sie mir nur Schmerzen bereitet und jetzt muss es irgendwie weiter gehen. Mir sind Zweifel gekommen, ob Sid der Mann fürs Leben und der Vater meiner Kinder sein soll. Ich bin mir einfach nicht mehr sicher, ob er der Mann fürs Leben ist. Alles was ihn angeht ist jetzt anders und auch noch ein paar andere Dinge. 

Zeiten wie diese lassen mich immer an Franz Kafka denken. Ich fühle mich unter Depressionen besonders verbunden zu ihm und ich muss daran denken wie ich durch die Straßen von Prag lief. Dabei kommt etwas Sehnsucht zur Ferne auf. Ich will hier weg, aber irgendwie auch nicht. Einfach mal weg aus diesem Leben und Urlaub nehmen. 

Advertisements

2 Gedanken zu “Der erste Schritt ins Leben

Schreib dein Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s