Faul sein

Gestern war ich wieder in der Schule und hab mich da drei Stunden im Englischunterricht zu Tode gelangweilt. Deutsch fiel aus, weil Frau Hannemann auf Kur ist. Sie hat es schön entspannt an der Ostsee. Dienstag war ich nicht in der Schule, weil ich absolut kein Bock auf sechs Stunden hatte. Anstattdessen hab ich gekifft und gezockt, was sonst. Das Wetter ist momentan echt oll, ständig so trüb, weil Wolkendecken die Sonne verstecken. Das ist doof und zieht mich runter. Außerdem macht es mich faul, so richtig faul. Nachdem ich mein morgendlichen Spatziergang mit Polly gemacht habe, lege ich mich am liebsten zurück ins Bett, gucke Dokus oder Serien und zocke auf meinem Handy. Zwischendurch kümmere ich mich um Nahrung für mich, Polly und die Meerschweinchen und mache etwas Hausarbeit, dass ich nicht im Chaos ersticke, denn wenn die Bude zu beschissen aussieht, zieht sie mich genau wie die Wolkendecken runter. Viele kriegen einen Putzanfall auf Sternschnuppenstaub, aber das ist für mich eher Rumsitz- und Lernzeit. Heute würde ich auch am liebsten den ganzen Tag in meinem Bett rumgammeln, aber ich muss noch die fehlenden Unterlagen zur Bafögstelle schicken und in der Schule kann ich auch nicht schon wieder fehlen. 

Advertisements

Schreib dein Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s