Kiffen oder kollabieren 

Die Ferien sind vorüber. Das waren sie eigentlich gestern schon, aber ich habe ein Tag überzogen. Ja ich habe geschwänzt, obwohl ich mir vorgenommen habe das sein zu lassen. Aber gestern habe ich mir das Schwänzen wieder mit ausreichend Gründe schön geredet. Es war beschissenes Wetter, so trüb und verregnet, ich hatte kein Bock auf sechs Stunden Leostingsfächer und ich wollte lieber im Bett bleiben, kiffen und zocken, denn ich habe mir Dragon City Evolution geladen und kann einfach nicht aufhören mich um meine virtuelle Drachenwelt zu kümmern. Das ist nun schon das dritte Drachenspiel auf meinem Handy. Aber mir war schon zu Tagesbeginn klar, dass ich mich drücken werde. Als ich morgens vor dem Spiegel stand, sah ich tief in meine rumänischen Augen und sah den ganzen Konsum der drogenlastigen Ferienwoche. Was nicht weiter schlimm war, aber als ich dann mit Polly den Morgenspaziergang gemacht habe und spürte wie oll das Wetter ist, stand mein Entschluss fest. Somit lag ich den Tag im Bett, kiffte und zockte. Ich bin enttäuscht, bereue es aber nicht wirklich. Heute muss ich unbedingt gehen. Na gut, müssen tue ich gar nichts, außer sterben, aber ich sollte, wenn mir was an meiner Zukunft liegt. Momentan will ich mich zwar einfach nur mit Drogen und meinen Games verkriechen, aber dazu habe ich keine Zeit. Schließlich richtet sich die liebe Welt nicht nach meinen Bedürfnissen. 

Zumindest hat sich das Bafögamt gemeldet, mit einer Liste von fehlenden Unterlagen. Bis zu meinem Geburtstag muss ich die vier Dinge einreichen. Eine Kopie des Abgangszeugnissenes vom letzten Jahr, mein schulischer Werdegang, Kontoauzüge (nochmal, denn doppelt hält anscheinend besser) und eine finanzielle Auflistung meines Guthabens. Das habe ich bereits ausgefüllt und Kontoauszüge sendete ich auch ein. Die wollen mich doch rollen! Ich bau mir jetzt erstmal ein Sticki. Das nervt schon wieder alles. Vorhin erst hatte ich wieder eine Diskussion mit Sid, weil er auch nervt uns anstrengend ist. Immerhin hilft meine Mutter mir finanziell etwas. Sie zahlte den Strom und die offene Nachzahlung, außerdem ein Teil meiner Handyrechnung, womit es jetzt wieder entsperrt ist und eine weitere Rate. Ohne das ADHS wäre ich viel ausgeglichener, aber ohne den wäre ich auch nicht ich, also: kiffen oder kollabieren!

Advertisements

Schreib dein Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s