Wellness für Körper und Geist

Die letzte Woche war ganz schön facettenreich. Positiv, als auch negativ. Eigentlich sollte ich gerade bei meinem Psychiater sein, aber ich habe mich gegen Strattera und für Gras entschieden. Ich kann mich einfach nicht mit dem Gedanken täglich Tabletten zu schlucken abfinden, damit Gras zu rauchen schon. Sid und ich haben in der Entzugswoche viel gestritten und ich musste mich immer wieder fragen, ob das mit uns eine Zukunft hat. Das lag sowohl an ihm, als auch an mir, denn er ist ohne Gras immer hoch sensibel, ich hingegen völlig gefühlskalt. Das ist ein ewiger Stellungskrieg. Jeder verzieht sich in seinen Graben und sobald einer das Trommelfeuer startet, wird die Streitschlacht eröffnet. Es gibt unzählige Tote und Verletzte, macht ein Haufen Krach und zerrt an den Nerven. Und das alles nur für ein paar Meter Landgewinnung. Ich bin völlig unzufrieden mit meiner aggressiven und anfälligen Persönlichkeit. Letzte Woche war einfach unfucking-fassbar anstrengend. 

Jetzt sitze ich entspannt in meiner Badewanne und mache Wellness für Körper und Geist. Im Badewasser ist ein angenehmes Badeöl und neben mir liegt der Joint griffbereit. Das ist wie Urlaub at home. Mich stresst nicht mal der Gedanke, dass ich noch Mathehausaufgaben machen muss.

Advertisements

Schreib dein Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s