Herbst im Anmarsch

In den letzten Tagen haben wir oft Besuch vom Regen. Die grauen Wolken stehen über der Birke und in einer Woche ist bereits Herbstanfang. In knapp zwei Wochen habe ich wieder ein Termin bei Frau Hegersdorf. 
Der Deutschunterricht war heute so endlos langweilig. Wieder einmal. Zwar ist mir aufgefallen, dass die Mutter des Michael B. aus „Der Vorleser“, die gleiche Mutter des Gregor aus „Die Verwandlung“ sein könnte. Die Eigenschaften der zwei Antagonisten ähneln sich sehr. Das war auch so ziemlich das einzige was produktiv war. Meine Mitarbeit sollte nicht viel Applaus verdienen, schließlich habe ich das erste Halbjahr schon mal durch. Lustig ist immer wieder, dass meine Deutschlehrerin immer distangziert, anstatt distanziert sagt. Mich amüsiert das jedes Mal aufs Neue. In Mathe habe ich das Gefühl was verstanden zu haben. Zumindest denke ich jetzt ausklammern zu können. Durch die Wiederholung denke ich sogar meine sarkastische Selbstdiagnose, die Dyskalkulie besiegt zu haben. Ich bin eindeutig motiviert in Mathe und habe mir vorgenommen das Fach mit einer drei hinter mir zu lassen. 
Mein Dopaminspiegel schien heut recht ausgeglichen, denn mein Verlangen nach Gras hielt sich in Grenzen. Heute ging es mir auch recht gut. Solche Tage sollte es öfter geben. Das würde mein Konto etwas schonen. Aber gerade das ist einer der Faktoren, die solche schönen Tage oftmals fern halten.

Advertisements

Schreib dein Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s